Meine Stadt

      Ob das jetzt einem neuen Thread würdig ist weiß ich nicht, aber ich versuch mich kurz zu halten.
      Natürlich setzt ich "Absoluter Realismus" nicht umsonst in Anführunszeichen - ach ja mir fällt ein das mit dem Dummfug, dass nehm ich nicht persöhnlich keine Angst :D. Ich denke nur, das man seine Bilder durch den einsatz von Tricks ( Technisch aber auch nur durch Blickwinkel etc. ) doch so erscheinen lassen kann, das sie mit der Realität, so wie das menschliche Auge sie wahrnimmt, nicht mehr übereinstimmen.
      Wenn ich beispielsweise ein Werbefoto für einen Laptop machen will, dann werde ich mir sowohl einen zur Zielgruppe passenden Hintergrund suchen und die Schokoladenseite des Produkts versuchen zu betonen.
      Also wenn mein Notebook bspw. ein gigantisches Display hat, dann werde ch wohl kaum ein Blinkwinkel wählen aus dem jenes Display nicht groß wirkt, oder garnicht in erscheinung tritt.
      Ich versuche momentan so zu knipsen, das alle Aspekte eines Motives dargestellt werden können . Leider gibt es noch keine 3D Fotographie, und daher ist mir auch bewusst das dies unmöglichist. Aber ich strebe eben dieses Ziel an.
      Bei dem vorletzten Bild von dir würde ich z.B. behaupten das dir die Stimmung im Bild viel wichtiger ist.

      greetings
      Moritz
      greetings,
      Moritz

      Follow me on twitter !

      Der Realismus im Bild

      Original von Futjikato
      Ob das jetzt einem neuen Thread würdig ist weiß ich nicht, aber ich versuch mich kurz zu halten.
      [...]


      Natürlich! Schließlich dient ein Forum doch der Diskussion, oder?

      Original von Futjikato
      [...]
      Natürlich setzt ich "Absoluter Realismus" nicht umsonst in Anführunszeichen - ach ja mir fällt ein das mit dem Dummfug, dass nehm ich nicht persöhnlich keine Angst :D. Ich denke nur, das man seine Bilder durch den einsatz von Tricks ( Technisch aber auch nur durch Blickwinkel etc. ) doch so erscheinen lassen kann, das sie mit der Realität, so wie das menschliche Auge sie wahrnimmt, nicht mehr übereinstimmen.
      [...]


      Stimmt. Allerdings kann man nicht zwangsläufig von Tricks sprechen. Wenn der Fotograf eine ungewöhnliche Perspektive wählt, spielt er mit unserer Wahrnehmung. Aber von einem "Trick" kann man da nicht zwangsläufig sprechen.

      Original von Futjikato
      [...]
      Wenn ich beispielsweise ein Werbefoto für einen Laptop machen will, dann werde ich mir sowohl einen zur Zielgruppe passenden Hintergrund suchen und die Schokoladenseite des Produkts versuchen zu betonen.
      [...]


      Okay, das fällt unter das Thema "Sachaufnahmen". Die wird man sicher anders angehen als ein Portrait, eine Landschaftsaufnahme oder Architekturfotografie.
      Aber selbst dort wird mittlerweile getrickst, was die aktuelle Technik hergibt.
      Das alles hat fast schon mehr mit Grafikbearbeitung als mit Fotografie zu tun.

      Nur ein kleines Beispiel: Food-Fotografie...

      nichts, aber auch gar nichts von dem, was da so lecker rüberkommt, ist essbar.
      Würdest du davon etwas zu dir nehmen, wäre dieses hier noch die harmloseste Reaktion: :kotz:

      Da könnte man jetzt noch etliche Beispiele mehr anführen. Gerade in der Werbebranche ist das Foto nicht das Ergebnis sondern das Ausgangsmaterial auf dem Weg zum "Bild".

      Original von Futjikato
      [...]
      Ich versuche momentan so zu knipsen, das alle Aspekte eines Motives dargestellt werden können . Leider gibt es noch keine 3D Fotographie, und daher ist mir auch bewusst das dies unmöglichist. Aber ich strebe eben dieses Ziel an.
      [...]


      Ich glaube nicht, dass die fehlende dritte Dimension das Problem ist. Eher die Frage, was denn unter "alle Aspekte eines Motivs" zu verstehen ist. Kann mir im Moment noch keinen rechten Reim darauf machen, was genau du damit meinst. Geht ja auch schon etwas in Richtung Philosophie... ( bei der neudeutschen Schreibweise "Filosofie" verknoten sich mir die Finger beim Tippen... :grins_a: )

      Ach ja, falls ich am Wochenende Zeit finde, poste ich noch die beiden Ausgangsbilder für das letzte Bild. Wollte ich ja schon gemacht haben aber es kam mal wieder etwas dazwischen.

      Original von Futjikato
      [...]
      Bei dem vorletzten Bild von dir würde ich z.B. behaupten das dir die Stimmung im Bild viel wichtiger ist.
      greetings
      Moritz


      Nicht nur bei dem vorletzten Foto. Manchmal fotografiere ich etwas, das für sich genommen gar kein Motiv darstellt oder beinhaltet. Da fasziniert mich einfach schon mal nur eine bestimmte Lichtstimmung.